Markieren

Unbeliebtes Harnmarkieren

Eines sollten Sie sich immer vor Augen halten: Das Markieren mit Urin ist von Ihrem Hund, Ihrer Katze nicht böse gemeint. Die Tiere können manchmal nicht anders oder sie haben Probleme, welche das unsaubere Verhalten hervorrufen. Schimpfen oder strafen sie daher nicht Ihr Tier. Ziehen Sie es vor, die Ursachen zu erforschen um richtigen Maßnahmen dagegen einleiten zu können.

 

Gründe warum Ihr Hunde markiert

  • Das Revier zu sichern
  • Aufmerksamkeit potenzieller Sexualpartner wecken
  • Unsicherheit und Angst

Markieren ist ein Instinktverhalten der Hunde sobald sie geschlechtsreif sind. Hauptursache des Markierens ist um das „Rudel“ anzuführen und sein Territorium abzustecken.
Wichtig dabei ist, die Ursachen für das Markierverhalten herauszufinden um sicherzustellen, dass es keine anderen Ursachen für das Markierverhalten gibt.

  • gesundheitliches Problem
    Hunde markieren auch, wenn sie nicht gesund sind. Zum Beispiel bei einer Blasenentzündung oder einer Infektion der Harnwege. Manchmal können auch Medikamente daran schuld sein, eine Inkontinenz etc.
  • Verhaltensstörungen
    Wenn Ihr Hund beim Spielen, bei körperlichem Kontakt zu Ihnen, bei Begrüßungen oder bei Bestrafungen und Tadel kleine Mengen von Urin absetzt, kann er ein Unterwürfigkeits- oder Erregungsproblem haben.
  • Stubenrein
    Hat Ihr Hund richtig gelernt stubenrein zu sein? Auch das kann ein Grund für urinieren im Haus sein.
  • Trennungsangst
    Wenn Ihr Hund nervös und unruhig wird, wenn Sie das Haus verlassen, kann es sein, dass er unter Trennungsangst leidet.

Es gibt hier viele Lösungswege die durch konsequentes und richtiges Verhalten und Training zum Erfolg führen.
Die wirksamste Methode ist es jedoch ihn bei der Tat zu erwischen und sein Verhalten sofort zu korrigieren. Erwischen Sie Ihr Tier in flagranti, unterbrechen Sie es sofort beim Markieren, klatschen laut in die Hände und sagen bestimmt und fest: „Nein!“. Bringen Sie den Hund nach draußen und loben Ihn , wenn er sein Geschäft draußen verrichtet hat. Gerne auch mit einem Leckerli!

Markieren mit Urin bei Katzen

Auch bei Katzen hat das Markieren mit Urin verschiedene Ursachen.

  • Reviermarkieren
    Unkastrierte Katzen neigen meist stärker dazu, ihr Revier zu markieren. Dabei pinkeln sie auch in die Wohnung. Eine Kastration kann in diesem Fall Abhilfe schaffen, da die Fortpflanzung nun keine Rolle mehr spielt, markieren Katzen in der Regel auch nicht mehr. Die Kastration bietet davon abgesehen auch noch weitere Vorteile.
  • körperliche Beschwerden
    Blasenentzündung oder Harnwegserkrankung
    Die Katze setzt Urin in der Wohnung / im Haus nach unten hin ab, so wie sie es normalerweise auch auf dem Katzenklo tun würde.
    Ob körperlich Beschwerden vorliegen, muss ein Tierarzt prüfen.
  • Katzenklo
    Das Katzenklo soll an einem ruhigen Ort stehen, sauber sein und gerne auch ein Klo mehr als Katzen vorhanden sein. Ein Wechsel der Einstreu oder die Art der Katzentoilette kann ebenfalls erfolgreich gegen das Markieren im Haus sein.
  • Psychologische Ursachen
    Drastische Veränderungen im Umfeld der Katze
    Dazu zählen neue Artgenossen, menschlicher Nachwuchs oder ein neuer Partner. Manchmal haben auch neue Möbelstücke, ein neues Waschmittel oder Weichspüler für die Katzenschlafdecke denselben Effekt und führen somit zum Markieren mit Urin. 

Fragen Sie Ihren Tierarzt - telefonische SOFORT-HILFE online

Nutzen Sie unsere medizinische online Beratung bei Ihrem kostengünstigen Tierdoktor online. Warum markiert mein Hund / meine Katze plötzlich? Hat mein Tier ein gesundheitliches Problem? Was mache ich bei Markieren durch meinen Hund / meine Katze? Unter meiner Beratungshotline haben Sie die Möglichkeit sofort per Telefon, einen Tierarzt zu fragen. Nutzen Sie unsere ärztliche Telefonberatung und holen Sie sich Ihren ärztlichen Rat online!